Aktuelles

10. Januar 2018

Thementag „Hospizarbeit und Palliativversorgung“ auf der Altenpflegemesse 2018

Anmeldung jetzt möglich Am heutigen Mittwoch startet das Anmeldungsfenster zum Thementag „Hospizarbeit und Palliativversorgung“ am 6. März 2018 auf der Altenpflegemesse in Hannover. In Vorträgen, Workshops und auf einer Podiumsdiskussion werden aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen der Hospizarbeit und Palliativversorgung in der Altenpflege von hochkarätigen ReferentInnen vorgestellt und diskutiert. Wir laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung Lesen Sie mehr

20. Dezember 2017

Weihnachtsgruß

(Quelle: Fotolia) Der Landesstützpunkt wünscht Ihnen alles Gute für das bevorstehende Weihnachtsfest und ein gelungenes Jahr 2018.      

11. Dezember 2017

Wechsel im Vorstand des Landesstützpunktes

Frau Maria Mascia ist auf eigenen Wunsch aus persönlichen Gründen aus dem Vorstand des Landesstützpunktes ausgeschieden. Vorstand und Mitarbeiter bedanken sich bei Frau Mascia für die engagierte Aufbauarbeit des LSHPN. Für den Vorstand: Ulrich Domdey, Vorsitzender    

4. Dezember 2017

Niedersächsischer Gesundheitspreis für hospizlich-palliative Versorgung für Menschen mit kognitiven Einschränkungen – Diakonie Himmelsthür ausgezeichnet

Am 28.11.2017 hat neue Sozial- und Gesundheitsministerin Carola Reimann die Diakonie Himmelsthür e.V. mit dem Niedersächsischen Gesundheitspreis 2017 ausgezeichnet für das Projekt „Palliative und hospizliche Versorgung von Menschen mit kognitiven Einschränkungen in stationären Einrichtungen“. Die Diakonie Himmelsthür hat einen würdevollen Raum für schwerstkranke, in ihren geistigen Fähigkeiten eingeschränkte Menschen und deren Angehörige eingerichtet, wo Betroffene Lesen Sie mehr

HKP-Richtlinie um Symptomkontrolle bei PalliativpatientInnen erweitert und In-Kraft getreten

Am 25. November 2017 ist die Richtlinie zur Häuslichen Krankenpflege mit der neuen Leistungsziffer 24a „Symptomkontrolle bei Palliativpatientinnen und Palliativpatienten“ In-Kraft getreten. Bereits im März hatten wir von der Erweiterung der Richtlinie um die Belange von PalliativpatientInnen berichtet (http://www.hospiz-palliativ-nds.de/erweiterung-der-richtlinie-fuer-haeusliche-krankenpflege-g-ba-beruecksichtigt-belange-von-palliativpatientinnen/). Bevor die Richtlinie jedoch im Bundesanzeiger veröffentlicht wurde, schien eine abermalige Änderung nötig. Dies betrifft primär Lesen Sie mehr

21. November 2017

Neue Landesregierung fördert Sterbebegleitung – Unterstützung ehrenamtlicher Palliativ- und Hospizarbeit steht im Koalitionsvertrag

CDU und SPD wollen das flächendeckende und hochwertige Angebot der ehrenamtlichen Palliativ- und Hospizarbeit auch künftig weiter fördern. Das hat die neue Landesregierung in ihrem Koalitionsvertrag festgeschrieben.  Weiterlesen…PM Neue Landesregierug fördert Sterbebegleitung

6. November 2017

Versorgungsplanung am Lebensende – Fachtag diskutiert Umsetzung von „Advance Care Planning“ in Deutschland

Am 25. und 26. Oktober fand im Zentrum für Gesundheitsethik die Tagung „Gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase. Grundlagen, Erfahrungen, Perspektiven“ statt. Die gut besuchte und hochkarätig besetzte Fachveranstaltung wurde vom Zentrum für Gesundheitsethik (ZfG) in Kooperation mit der neugegründeten Deutschsprachigen interprofessionellen Vereinigung Behandlung im Voraus planen (DiV BVP) und dem Landesstützpunkt Hospizarbeit und Palliativversorgung Lesen Sie mehr

24. Oktober 2017

Kriegserbe in der Seele – Über 200 Menschen diskutieren Spätfolgen von Kriegstraumata

Am Freitag, den 20. Oktober 2017 organisierten die Hochschule Hannover, der Hospiz- und PalliativVerband Niedersachsen (HPVN) und der Landesstützpunkt Hospizarbeit und Palliativversorgung Niedersachsen (LSHPN) eine Kick-Off-Veranstaltung mit Dr. Udo Baer über die Spätfolgen von Kriegserfahrungen im Alter – und über 200 Menschen folgten der Einladung. Das heterogene Publikum diskutierte in der Hochschule Hannover mit dem Lesen Sie mehr

16. Oktober 2017

Auf Augenhöhe mit dem SAPV-Team – Interdisziplinäres Curriculum zur Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamt

Auf Augenhöhe mit dem SAPV-Team – Interdisziplinäres Curriculum zur Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamt In der ambulanten Hospizarbeit und Palliativversorgung kooperieren Hauptamtliche und Ehrenamtliche in der Betreuung und Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen. Die unterschiedlichen Hintergründe, Kompetenzen und Perspektiven von Professionellen und Ehrenamtlichen ermöglichen eine ganzheitliche Wahrnehmung und Bearbeitung der Bedürfnisse von PatientInnen und Angehörigen. Lesen Sie mehr

LSHPN auf Seniorenmesse im StadtHaus in Burgdorf

Am Sonntag,  den 15. Oktober fand im StadHaus in Burgdorf die diesjährige Seniorenmesse statt. Der Ambulante Hospizdienst Burdorf, Lehrte, Sehnde und Uetze und der Landesstützpunkt Hospizarbeit und Palliativversorgung Niedersachsen e.V.  haben an einem gemeinsamen Stand über die vielfältigen Unterstützungsmöglichkeiten  durch die ambulante Hospizarbeit und weiterführende hospizlich palliative Angebote auch auf Landesebene informiert.  Trotz des schönen Lesen Sie mehr