„Wie informieren und beraten wir richtig?“ - Beratung zur Patientenverfügung

Am Samstag, 14.11.2020

Ein Aufgabenfeld der Hospizarbeit ist die Aufklärung, Information und—in Teilbereichen auch die Beratung – zu Vorsorgeinstrumenten am Lebensende. Welche inhaltlichen Möglichkeiten und Grenzen bieten die Vorsorgevollmacht und die Patientenverfügung, welche rechtlichen Voraussetzungen sind zu beachten? Wie und in welchem Umfang kann ich als Hospizbegleiter*in oder als Koordinator*in eines Hospizdienstes dazu informieren und beraten? Diesen Fragestellungen wollen wir nachgehen, zum einen in rechtlicher Hinsicht aber auch mit praktischen palliativmedizinischen Einblicken.

Einladung und Anmeldung

-Nur für Mitglieder des HPVN-

ACHTUNG: Geänderter Veranstaltungsort!!

-AUSGEBUCHT-

Veranstaltungsort

Freizeitheim Döhren
An der Wollebahn 1
30519 Hannover