Öffentliche Ringvorlesung-Online: Gesundheitliche Vorausplanung für die letzte Lebensphase

Datum & Zeit
02.05.2024 , 18:15-19:45 Uhr


Details

Sabine Schulz, Koordinatorin GVP-Projekt des Hospiz- und Palliativverbandes Niedersachsen

Die Gesundheitliche Versorgungsplanung (GVP) für die letzte Lebensphase nach § 132g SGB V hat zum Ziel, dass Menschen in ihrer letzten Lebensphase medizinisch und pflegerisch so behandelt werden, wie sie es sich wünschen, auch wenn sie sich selber nicht mehr äußern können. Die Dokumentation der Behandlungswünsche ist hierbei eine wichtige Grundlage, um diese allen beteiligten Akteur*innen der Gesundheitsversorgung (z. B. auch Rettungsdienste, Krankenhäuser etc.) zur Verfügung zu stellen und so die Patientenautonomie zu wahren. Anfang 2015 ist GVP im Hospiz- und Palliativgesetz eingeführt worden und seit Dezember 2017 können vollstationäre Pflegeeinrichtungen sowie Einrichtungen der Eingliederungshilfe dieses individuelle Gesprächsangebot mit ausgebildeten Gesprächsbegleitenden von den gesetzlichen Krankenversicherungen refinanziert anbieten.

Struktur der Veranstaltung
● 45 Minuten Vortrag/Präsentation
● 15 Minuten Fragen im Online-Plenum
● 20 Minuten Gespräche in Kleingruppen in digitalen Kleingruppen
● 10 Minuten Abschluss mit Gedanken aus den Kleingruppen im Online-Plenum

Anmeldung zu: Öffentliche Ringvorlesung-Online: Gesundheitliche Vorausplanung für die letzte Lebensphase