Archiv

Hier finden Sie unsere archivierten Meldungen

11. Mai 2020

COVID-19: Lockerungen für die ambulante Hospizarbeit in stationären Einrichtungen in Niedersachsen

Am 8. Mai hat das Land Niedersachsen mit einer neuen Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie die strikten Besuchsverbote in Altenpflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe maßvoll gelockert. Die Leitung einer Einrichtung ist es von nun an gestattet, Ausnahmen vom Besuchsverbot zu machen, für: nahestehende Personen von palliativmedizinisch versorgten Bewohnerinnen und Bewohnern nahestehende Personen von Bewohnerinnen und Lesen Sie mehr

5. Mai 2020

Forschungsteam bittet um Infos zu geplanten palliativmedizinischen Tageshospizen und Tageskliniken

Zu einem bedarfsgerechten, patientenorientierten Gesamtkonzept der Hospiz- und Palliativversorgung zählen inzwischen auch palliativmedizinische Tageskliniken und Tageshospize. Im Rahmen des vom Innovationsfonds beim Gemeinsamen Bundesausschuss geförderten Projektes ABPATITE analysiert ein Forschungsteam des Instituts für Allgemeinmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover den Bestand und Bedarf palliativmedizinischer Tageskliniken und Tageshospize in Deutschland. Allerdings werden insbesondere in Planung und im Lesen Sie mehr

27. April 2020

„LEBEN UND TOD vernetzt – Gemeinsam von zu Hause“

Die Veranstalter der Messe LEBEN UND TOD gehen aufgrund der weiterhin anhaltenden coronabedingten Kontaktbeschränkungen und Veranstaltungsverbote neue Wege. Die 11. LEBEN UND TOD – Messe findet nun am 8. und 9. Mai 2020 online und kostenfrei unter www.leben-und-tod-vernetzt.de statt. Weitere Infos: PM_LuT_20_04_80

16. April 2020

Vorausplanung im Kontext von COVID-19: DiV-BVP veröffentlicht Leitfaden und Notfallbogen

Angesichts der COVID-19-Pandemie stellt die Deutsche interprofessionelle Vereinigung Behandlung im Voraus planen (DiV-BVP) einen Leitfaden und einen Bogen zur ambulanten patienten-zentrierten Vorausplanung für den Notfall zur Verfügung. Diese Maßnahme soll dazu beitragen, dass Patient*innen auch dann ihren Wünschen gemäß behandelt werden, wenn sie sich selber nicht mehr äußern können. Der besondere Fokus liegt dabei auf Lesen Sie mehr

QM-Handbuch stationäre Hospize

Veranstaltungsabsage und Informationsmöglichkeiten In einem 3-jährigen Arbeitsprozess hat die Diakonie, der Deutsche Caritasverband und der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband (DHPV) einen 74-seitigen Leitfaden zum Thema „Qualität sorgsam gestalten“ erarbeitet. Entstanden ist ein Bundesrahmenhandbuch, welches stationäre Hospize bei der Entwicklung eines eigens zugeschnittenen Qualitätsmanagementsystems unterstützen möchte. Der LSHPN, der HPVN und die DGP Landesvertretung Niedersachsen/Bremen haben Lesen Sie mehr

8. April 2020

Handlungsempfehlung für SAPV-Teams

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (BAG-SAPV) hat in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) eine Handlungsempfehlung für SAPV-Teams zur ambulanten Versorgung von palliativen Patienten und Patientinnen im Rahmen der Corona-Pandemie, bei an COVID-19 Erkrankten, Verdachtsfällen sowie bei Infektionsfällen mit SARS-CoV-2 herausgegeben. Weitere Infos: https://www.sapv-niedersachsen.de/

26. März 2020

Do-it-yourself in Zeiten von COVID-19: Mundschutz und Seife selber machen

Aufgrund der Corona-Situation sind Schutzausrüstung und Desinfektionsmittel derzeit schwer zu beschaffen und unverhältnismäßig teuer. Angekündigte Lieferungen verzögern sich, die notwendige Ausrüstung ist nur in stark limitierter Zahl vorhanden. Mundschutz und Seife lassen sich allerdings auch selber herstellen. Hierfür kursieren einige Anleitungen im Internet. Bitte beachten Sie : Diese Behelf-Produkte entsprechen nicht dem Normen, können aber Lesen Sie mehr

Ressourcenverteilung in der Notfall- und Intensivmedizin im Kontext von COVID-19

Fachgesellschaften veröffentlichen Entscheidungshilfe Im Zuge der COVID-19-Pandemie erwarten die Krankenhäuser eine deutliche Zunahme von intensivpflichtigen Patient*innen. Obwohl die Kapazitäten an Intensiv- und Beatmungsbetten derzeit laufend erhöht werden, kann es zu Situationen kommen, in denen nicht für alle Patient*innen ausreichend Behandlungskapazitäten zur Verfügung stehen. Zahlreiche Fachgesellschaften haben nun klinisch-ethische Empfehlungen veröffentlicht, zur Entscheidungen über die Zuteilung Lesen Sie mehr

23. März 2020

Arbeitshilfen und Empfehlungen zum Umgang mit COVID-19 in der Hospizarbeit und Palliativversorgung

Die COVID-19-Pandemie macht sich in der hospizlich-palliativen Begleitung bemerkbar und hat Auswirkung auf die Behandlung von Patient*innen. Die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) und der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband (DHPV) haben in den letzten Tagen Handlungsempfehlungen und Arbeitshilfen zum Umgang mit entsprechenden Patient*innen erarbeitet. Eine Übersicht der Empfehlungen zum Umgang mit COVID-19 findet sich hier: Lesen Sie mehr

Nationale Hotline „SAPV Hotline Covid-19“

Die BAG hat die diversen Rückmeldungen aus den Ländern genutzt und inzwischen das BMG und den GKV-Spitzenverband auf strukturelle und wirtschaftliche Risiken und Herausforderungen besonderer Art, die zur Aufrechterhaltung der SAPV einen besonderen Schutz benötigen, hingewiesen und um Abhilfe gebeten. Dies betrifft z.B. Materialdefizite, die Patienten- und Mitarbeitersicherheit (u.a. Schutzkleidung) und eine zunehmende Entwicklung von Lesen Sie mehr

6. März 2020

Absage des Thementages auf der Altenpflegemesse

Wie Sie zum Teil bestimmt schon auf der Homepage der Altenpflegemesse gelesen haben, wird die Altenpflegemesse wegen der dynamischen Entwicklung rund um SARS-CoV-2 („Corona-Virus“) und des zunehmenden Infektionsrisikos in Deutschland verschoben. Der neue Termin der Messe ist der 23. bis 25. Juni 2020. Leider kann daher auch der Thementag am 25. März 2020 nicht stattfinden. Lesen Sie mehr

5. März 2020

LSHPN präsentiert GVP-Kontaktdatenbank auf ACP-Kongress

Am 5. und 6. März findet in Köln der erste deutschlandweite Kongress zum Thema Advance Care Planning (ACP) statt. Zwei Tage lang diskutieren die knapp 200 Teilnehmenden über relevante Fragestellungen bei der Einführung von ACP in Deutschland. Der Landesstützpunkt Hospizarbeit und Palliativversorgung unterstützt die Einführung von ACP-Projekten in Niedersachsen u.a. mit einer Kontaktdatenbank für Gesprächsbegleiter*innen. Lesen Sie mehr

Das neue Bundesrahmenhandbuch für stationäre Hospize „QUALITÄT SORGSAM GESTALTEN“ ist veröffentlicht

In einem 3-jährigen Arbeitsprozess hat die Diakonie, der Deutsche Caritasverband und der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband einen 74-seitigen Leitfaden zum Thema „Qualität sorgsam gestalten“ erarbeitet. Entstanden ist ein Bundesrahmenhandbuch, welches stationäre Hospize bei der Entwicklung eines eigens zugeschnittenen Qualitätsmanagementsystems unterstützen möchte. Es beinhaltet neben den aktuellen Anforderungen an stationäre Hospize auch die Anforderungen nach § Lesen Sie mehr

27. Februar 2020

Bundesverfassungsgericht kippt Verbot geschäftsmäßiger Sterbehilfe

Am 26.02.2020 hat das Bundesverfassungsgericht(BVerfG) entschieden, dass das Verbot der „geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung“ gegen das Grundgesetz verstoße. Laut BVerfG gibt es ein Recht auf selbstbestimmtes Sterben. Dieses Recht beinhaltet die Freiheit, sich das Leben zu nehmen und dabei auf Angebote Dritter zurückzugreifen. Der 2015 verabschiedete §217 bestrafte bisher die auf Wiederholung angelegte Unterstützung bei Lesen Sie mehr

24. Februar 2020

Solidarität statt Sterbehilfe

Am 26. Februar verkündet das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe sein Urteil zum Verbot der geschäftsmäßigen Sterbehilfe. Schwer kranke Menschen, Ärzte und Sterbehilfe-Vereine haben geklagt. Mit Spannung sieht der Deutsche Hospiz- und Palliativverband (DHPV) der Entscheidung des Gerichtes entgegen und plädiert für eine Beibehaltung des formulierten Gesetzes in 2015, so Prof. Hardinghaus, Palliativmediziner und Vorsitzender des DHPV. Lesen Sie mehr

10. Februar 2020

LSHPN auf Hospiz BarCamp in Hannover

Am Samstag, den 8. Februar fand in der Hochschule Hannover das erste Hospiz BarCamp zum Thema Sterben, Tod und (Weiter-)Leben statt. Über 60 Teilgebende teilten ihre Erfahrungen und Kompetenzen in zahlreichen Workshops von Gewaltfreier Kommunikation bis zu alternativer Bestattungskultur. Rosemarie Fischer und Sven Schwabe nahmen vonseiten des Landesstützpunktes teil und waren von der methodischen und Lesen Sie mehr

7. Februar 2020

Was passiert nach dem Sterben? – Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen diskutieren gemeinsam über Sterben, Bestattung und Trauer

Am 4.2.2020 fand in den Rotenburger Werken in Rotenburg (Wümme) die barrierefreie und inklusive Veranstaltung „Was passiert nach dem Sterben?“ mit 120 Teilnehmenden aus ganz Niedersachsen und Umgebung statt. Auf der vom Landesstützpunkt Hospizarbeit und Palliativversorgung Niedersachsen (LSHPN), den Rotenburger Werken und der Niedersächsischen Arbeitsgruppe „Hospizarbeit und Palliativversorgung für Menschen mit Beeinträchtigungen“ organisierten Veranstaltung kamen Lesen Sie mehr

6. Februar 2020

Sozialministerium fördert Trauerarbeit weiter – Landesstützpunkt Hospizarbeit und Palliativversorgung Niedersachsen e.V. erhält erneut 100 000 Euro

CELLE/HANNOVER. Trauer ist eine ganz normale emotionale Reaktion und kennt viele Facetten. Wer einen geliebten Menschen verliert, trauert auf seine ganz persönliche Art. Der eine braucht Zuspruch, der nächste ein offenes Ohr oder eine Schulter zum Anlehnen. All das leisten die ehrenamtlichen Hospizler im Alltag ohnehin – und sind mitunter überfordert, weil nicht entsprechend geschult. Lesen Sie mehr

3. Februar 2020

Was passiert nach dem Sterben? – Inklusiver Fachtag für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung in Rotenburg

Am Dienstag, den 4. Februar, findet in den Rotenburger Werken in Rotenburg (Wümme) ein inklusiver und barrierefreier Fachtag zu Bestattungen und Trauer statt. Über 100 Bewohner*innen und Mitarbeitende aus Einrichtungen, Hospizvereinen und Krankenhäusern werden sich darüber austauschen, was nach dem Tod eines Menschen geschieht und getan werden kann. Der Tag wird maßgeblich von den Betroffenen Lesen Sie mehr

30. Januar 2020

Hospizarbeit und Palliativversorgung auf der Altenpflegemesse – Anmeldung zum Thementag eröffnet

Am 25. März findet auf der Altenpflegemesse 2020 in Hannover zum zweiten Mal der Thementag zu „Hospizarbeit und Palliativversorgung“ statt. Der Landesstützpunkt Hospizarbeit und Palliativversorgung hat mit seinen Kooperationspartnern wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, bestehend aus Eröffnungs- und Vertiefungsvorträgen sowie einem neuartigen Markt der Möglichkeiten in der Messehalle selbst. Im Fokus des Tages steht die Lesen Sie mehr