Therapiebegrenzung mit Todesfolge – Vortrag und Workshop mit 60 Teilnehmenden in Hannover

Am 15. November haben die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin, Landesvertretung Niedersachsen/Bremen und der Landesstützpunkt Hospizarbeit und Palliativversorgung Niedersachsen ins Friederikenstift nach Hannover geladen, zur Veranstaltung „Therapiebegrenzung mit Todesfolge – Sterben lassen als Herausforderung in der Palliativversorgung“. Die Abendveranstaltung fand traditionell im Anschluss an die Mitgliederversammlung der DGP Landesvertretung statt. Die knapp 60 Teilnehmenden hörten zunächst einen Impulsvortrag von Dr. Wiebke Nehls, Chefärztin der Klinik für Palliativmedizin und Geriatrie am Helios Klinikum Emil von Behring (Berlin), zu den Hintergründen, Voraussetzungen und… Lesen Sie mehr