Aktuelles

6. Mai 2021

Ärztetag streicht das Verbot der ärztlichen Suizidbeihilfe aus der Musterberufsordnung

Der Deutsche Ärztetag (DÄT) hat auf seinem 124. Deutschen Ärztetag das Verbot der ärztlichen Suizidbeihilfe aus der Musterberufsordnung gestrichen. Eine breite Mehrheit von über 90 Prozent der Delegierten hat dafür gestimmt, den Satz „Sie [die Ärzte] dürfen keine Hilfe zur Selbsttötung leisten“ zu streichen. Vielmehr sollen die Ärzt*innen nach individueller Gewissensentscheidung nun selber entscheiden, ob Lesen Sie mehr

5. Mai 2021

Informationen über Palliativversorgung am Beispiel Emsland

In der St. Bonifatius Hospitalgesellschaft ist innerhalb der letzten Jahre das Angebot der Palliativversorgung im ambulanten wie stationären Bereich rasant gewachsen. Mit dem Palliativstützpunkt Nördliches Emsland in Sögel, dem Bereich der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV) in Sögel am Hümmling Hospital und in Lingen am Bonifatius Hospital, wie auch den Palliativstationen in diesen beiden Häusern, wurde Lesen Sie mehr

28. April 2021

Ärzt*innen mit bestimmten Sprachkenntnissen für niedersächsische Impfkampagne gesucht

Die Niedersächsische Staatskanzlei, die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung und der Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V. sind in den Vorbereitungen für eine Corona-Impfkampagne. Zugewanderte und Menschen mit geringen/schlechten Deutschkenntnissen zeigen eine geringe Bereitschaft zum Impfen. Sprachliche Schwierigkeiten, fehlende Informationen und Angst sind dabei einige Gründe. Dem soll entgegengewirkt werden. Für die Impfkampagne sollen kurze Videos gedreht werden, in denen Ärzt*innen Lesen Sie mehr

26. April 2021

Gesundheitliche Versorgungsplanung für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen – Fachtag thematisiert Herausforderungen und Erfahrungen der Eingliederungshilfe

Am 21.04.21 fand das Vernetzungstreffen zur Gesundheitliche Versorgungsplanung (GVP) für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen mit 90 Teilnehmer*innen statt. Die Niedersächsische Arbeitsgruppe „Hospizarbeit und Palliativversorgung für Menschen mit Beeinträchtigungen“, das Zentrum für Gesundheitsethik (ZfG) und der Landesstützpunkt Hospizarbeit und Palliativversorgung Niedersachsen (LSHPN) hatten zu einem gemeinsamen Austausch über Erfahrungen und Herausforderungen eingeladen, der aufgrund der Corona-Situation Lesen Sie mehr

Bundestag debattiert über Neuregelung der Suizidbeihilfe

Am Mittwoch, 21.4.21 hat der Bundestag in einer Orientierungsdebatte über die Neuregelung der Suizidbeihilfe beraten. Hintergrund war die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom Februar 2020 zum Verbot der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung. 38 Abgeordnete aller Parteien diskutierten in der 2,5 Stunden dauerten Debatte über Eckpunkte einer anvisierten neuen gesetzlichen Regelung. Weitere Infos: https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2021/kw16-de–834808

22. April 2021

Was ist gutes Sterben? – Hospizverein Region Wolfsburg möchte Menschen ermutigen, sich mit dieser Frage auseinanderzusetzen

Der Hospizverein Region Wolfsburg möchte in diesem Jahr gemeinsam mit dem Landesstützpunkt Hospizarbeit und Palliativversorgung Niedersachsen (LSHPN) einen gesellschaftlichen Diskurs zum Thema Sterben beginnen. Mit einem kreativen Projekt lädt der Hospizverein alle Bürgerinnen und Bürger Niedersachsens ein, sich mit der Frage auseinanderzusetzen: Was ist gutes Sterben? Weitere Infos: https://hospizarbeit-region-wolfsburg.de/wp-content/uploads/2021/03/Fragebogen-WigS-Wolfsburg.pdf

21. April 2021

Broschüre „Qualifizierte Vorbereitung Ehrenamtlicher“, des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbandes (DHPV) neu aufgelegt.

Wegen der großen Nachfrage, war die Broschüre bereits vergriffen. Nun liegt der Nachdruck vor, denn die Nachfrage ist weiterhin sehr groß. Der DHPV bittet weiterhin um Weiterleitung und Verbreitung der Broschüre und empfiehlt einen Hinweis und Austausch bei z.B. den Treffen der Koordinator*innen auf Landesebene. Die Autor*innen der Broschüre sind auch gern bereit, in solch Lesen Sie mehr

20. April 2021

Der HPVN beteiligt sich gern an der Gestaltung des Themenjahres “Was ist gutes Sterben?”

Möchten Sie wissen was Matthias Brodowy sich an seinem Lebensende wünscht? Wenn ja, schauen Sie rein in die Videobotschaft https://www.hospiz-palliativ-nds.de/was-ist-gutes-sterben/ Schon die Anfrage bei Musikern, Sportlern, Künstlern, Politikern, Geschäftsleuten…- ob jung, ob alt – nach persönlichen Videobotschaften hat gezeigt, dass das Thema „Tod und Sterben“ oft „angstbesetzt” ist. Viele Menschen scheuen sich darüber zu reden, Lesen Sie mehr

Save the date: ONLINE-Fachtag – Öffentlichkeitsarbeit zum Jahresthema „Was ist gutes Sterben?“ für Multiplikator*innen der Hospiz- und Palliativarbeit Niedersachsens

Ursprünglich war dieser Fachtag an der Hochschule Hannover in Präsenz geplant. Aufgrund der anhaltenden unsicheren Pandemie-Entwicklungen, plant der Landesstützpunkt nun diesen Tag im Online-Format. Der Fachtag findet am 15.10.2021 in der Zeit von 10 bis 16 Uhr online statt. Der Landesstützpunkt möchte mit dieser Einladung alle Menschen der Hospiz- und Palliativarbeit Niedersachsens einladen, die in Lesen Sie mehr

19. April 2021

Onlinebefragung zu Situation und Perspektiven des Ehrenamtes in Niedersachsen

Die Enquetekommission „Rahmenbedingungen für das ehrenamtliche Engagement verbessern“ des Niedersächsischen Landtages startet eine Online Befragung. Vom 16. April bis 28. Mai 2021 haben Interessierte die Möglichkeit, ihre Erfahrungen mit dem ehrenamtlichen Engagement und ihre Ideen zur Verbesserung der Rahmenbedingungen der ehrenamtlichen Arbeit in Niedersachen einzubringen. Auch Bürgerinnen und Bürger, die bislang noch kein Ehrenamt ausüben, Lesen Sie mehr

12. April 2021

Gesundheitliche Versorgungsplanung in Niedersachsen – LSHPN aktualisiert Diskussionspapier zu strukturellen Herausforderungen

Der Landesstützpunkt Hospizarbeit und Palliativversorgung Niedersachsen veröffentlicht am 12.4.2021 ein Diskussionspapier zur Einführung und Umsetzung der Gesundheitlichen Versorgungsplanung (GVP) nach §132g SGB V in Niedersachsen. Als Landeskoordinierungsstelle hat der LSHPN über Arbeitsgruppen, Fachveranstaltungen und zahlreiche individuelle Beratungsgespräche viele Rückmeldungen zu aktuellen Herausforderungen bei der Umsetzung von GVP in Niedersachsen erhalten. Diese betreffen z.B. die Qualität Lesen Sie mehr

8. April 2021

Ich begleite (sterbende) Menschen – DHPV veröffentlicht Video zum jungen Ehrenamt

Junge Menschen begleiten ehrenamtlich Schwerstkranke und Sterbende. Das könntest du nicht? Schau dir hier an, warum das Ehrenamt in der Hospizarbeit so besonders ist. Das Buch zum Film haben wir zusammen mit jungen Menschen geschrieben, die sich bereits in der Hospizbegleitung engagieren. Till trifft einmal in der Woche Johanna, die unheilbar krank ist. Für beide Lesen Sie mehr

30. März 2021

Sich gegenseitig (unter)stützen. Auch in schwierigen Situationen. Das Konzept der ‚Kollegialen Beratung’

Im Anschluss finden Sie ein Angebot unseres Partnerverbandes aus Schleswig-Holstein. Dieser hat in seinem Online-Seminare kurzfistig Plätze zur Verfügung. 20210423 KollegialeBeratung – EINLADUNG – HPVSH_LKS – Datschutzhinweise Zoom-Videokonferenzen  

25. März 2021

Niedersächsische Vernetzungstreffen zum Themenjahr „Was ist gutes Sterben?“

Im Rahmen des Themenjahres „Was ist gutes Sterben?“ führte der Landesstützpunkt im März dieses Jahres drei niedersächsische Vernetzungstreffen für das Ehren- und Hauptamt der hospizlichen Arbeit durch. Gemeinsam wurde darüber diskutiert, wie intensiv derzeit sowohl innerhalb der Hospizdienste als auch in der Öffentlichkeit zu dieser zentralen Frage nach dem guten Sterben reflektiert und gesprochen wird. Lesen Sie mehr

24. März 2021

Pressemitteilung: „Was ist gutes Sterben?“ – Hospiz- und Palliativverbände in Niedersachsen eröffnen landesweites Themenjahr

Celle, 24.03.2021. Am heutigen Mittwoch haben der Landesstützpunkt Hospizarbeit und Palliativversorgung Niedersachsen (LSHPN), der Hospiz- und PalliativVerband Niedersachsen (HPVN) sowie die Hospiz Stiftung Niedersachsen (HSN) das Themenjahr “Was ist gutes Sterben?” eröffnet. Bei einer gemeinsamen digitalen… PM- Was ist gutes Sterben

18. März 2021

DGP stellt Eckpunkte zur Neuregelung der Suizidassistenz vor

Die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) hat in einem Eckpunktepapier eigene Vorschläge zur Neuregulierung der Suizidassistenz und Stärkung der Suizidprävention vorgestellt. Darin fordert die Fachgesellschaft, die Beratung, Begutachtung und Durchführung bei einem assistierten Suizid strikt voneinander zu trennen. Die Palliativmedizin wird dabei als Teil der Suizidprävention verstanden. Ziel ist es, dass Suizidprävention Normalität werden müsse, Lesen Sie mehr

16. März 2021

Auf alten und auf neuen Wegen! Die Messe LEBEN UND TOD präsentiert sich im neuen Gewand.

Im letzten Jahr mussten die LEBEN UND TOD in Bremen und die Premiere in Freiburg coronabedingt abgesagt und kurzfristig ins Internet verlegt werden. Auch für dieses Jahr musste umgedacht werden. So ist mit großer Motivation ein völlig neues Konzept erarbeitet worden – ganz nach dem Motto „Auf alten und auf neuen Wegen!“ Eine ganze Woche Lesen Sie mehr

11. März 2021

Der innere Raum – Wie wir erfüllt leben und gut sterben können

Menschen brauchen andere Menschen, um erfüllt leben und gut sterben zu können. Und wir brauchen eine besondere innere Haltung, die es ermöglicht, vielstimmige Gedanken, Emotionen und Stimmen in uns wahrnehmen zu können. Carlo Leget nennt sie: den »inneren Raum«. Basierend auf den Erkenntnissen der modernen Palliativversorgung und inspiriert von der mittelalterlichen Ars moriendi, die Kunst Lesen Sie mehr

26. Januar 2021

1. Niedersächsisches Vernetzungstreffen „Perspektiven Sozialer Arbeit in Palliative Care“

Am 22. Januar 2021 fand an der Fakultät V der Hochschule Hannover in Form eines Online-Fachtags das 1. Niedersächsische Vernetzungstreffen „Perspektiven Sozialer Arbeit in Palliative Care“ mit 40 Praktiker*innen, 21 Studierenden und 3 Lehrenden statt. Nähere Informationen finden Sie unter: https://f5.hs-hannover.de/aktuelles/news/1-niedersaechsisches-vernetzungstreffen-perspektiven-sozialer-arbeit-in-palliative-care/

25. Januar 2021

G-BA verlängert Corona-Sonderregelungen für ärztliche Leistungen

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat die geltenden Corona-Regelungen für ärztlich verordnete Leistungen bis zum 31.März 2021 verlängert. Die Regelungen beinhalten neben der Möglichkeit der Videobehandlung und telefonischer Anamnese erleichterte Vorgaben und verlängerte Fristen für Verordnungen. Konkret betrifft das beispielsweise die Frist zur Verordnung der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung bei der Krankenkasse, die weiterhin auf 10 Tage Lesen Sie mehr