Sie können alle Termine zu Fort- und Weiterbildungen nach folgenden Kategorien filtern:


Fort- & Weiterbildung

Der Landesstützpunkt Hospizarbeit und Palliativversorgung Niedersachsen e. V. übernimmt keine Haftung für den Inhalt und die Qualität der eingestellten Veranstaltungen.
Für die Inhalte und die Qualität ist ausschließlich der Anbieter verantwortlich.

Jahresprogramm 2016/2017 der Servicestelle Hospiz Aachen

Von Dienstag, 01.11.2016 bis Sonntag, 31.12.2017

Fortbildungsprogramm 2016/2017

Veranstaltungsort

Aachen
Adalbertsteinweg 257
52066 Aachen

www.bildungswerkaachen.de/index.php/bildung/kategorie/4

Kategorien

Jahresprogramme

Qualifikation in Trauerbegleitung

Von Montag, 05.12.2016 bis Freitag, 23.02.2018

Der Bundesverband Trauerbegleitung bietet an:

bv-trauerbegleitung.de/standards/

Kategorien

Jahresprogramme

Palliative Care Plus - Transkulturelle (Pflege) Kompetenzen

Am Mittwoch, 18.01.2017

Das Eigene und das Fremde - was prägt meine Wahrnehmung? Welche kulturelle Brille habe ich auf?


Kulturelle und migrationsspezifische Konzeptionen von Gesundheit und Krankheit, von Gesundheits- und Medizinsystemen


Die Rolle von Familiensystemen und sozialen Netzen, von Religion und Tradition im beruflichen Alltag


Kranksein in der Fremde - Pflege und Behandlung von Menschen aus anderen Kulturen in sehr sensiblen Lebensphasen


Zielgruppe: Gesundheits- und (Kinder) Krankenpflegerinnen, (Kinder-)Ärztinnen sowie Fachkräfte aus psychosozialen Berufen mit Bezug zur pädiatrischen Palliativversorgung

Veranstaltungsort

Akademie Kinder-Hospiz Sternenbrücke
Sandmoorweg 62
22559 Hamburg

www.sternenbruecke.de

Kategorien

Palliativ Care

Palliativ Care Basiskurs 2017/2018

Von Montag, 03.04.2017 bis Freitag, 26.10.2018

Fortbildung Palliativ Care 2017/2018

www.bsg-kongresse.de/portal/php/index.php?ID=853

Kategorien

Pflege

Inhaltliche Arbeit und Besichtigung des Kinder-Hospiz Sternenbrücke

Am Dienstag, 04.04.2017

Kursnr.: FB-17-09 am 04.04.2017 von 15:00-17:30


Kursnr.: FB-17-10 am 29.08.2017 von 15:00-17:30


Kursnr.: FB-17-11 am 24.10.2017 von 15:00-17:30


Das Kinder-Hospiz Sternenbrücke ist eine Einrichtung für junge Menschen bis zu einem Alter von 27 Jahren mit unheilbaren oder degenerativen Erkrankungen, für die keine kurativen Therapien mehr möglich sind. Es ermöglicht einen gemeinsamen Weg - vom ersten Kontakt der Krankheitsphase bis zur Begleitung am Lebensende und über den Tod hinaus.


- Einblick in die Arbeit des Kinder-Hospiz Sternenbrücke mit anschließender Besichtigung der Räumlichkeiten (im Umfang, wie es die Situation im Hause zu lässt)

Download

Datei: FB-17-09-10-11.pdf

Veranstaltungsort

Akademie Kinder-Hospiz Sternenbrücke
Sandmoorweg 62
22559 Hamburg-Rissen

www.sternenbruecke.de

Kategorien

Ehrenamt Koordination Mediziner*innen Palliativ Care Pflege Sonstige

Praxisworkshop: Die Kunst der zwischenmenschlichen Begegnung - Wenn Patienten, Angehörige und andere Gesprächspartner schwierig werden

Am Samstag, 06.05.2017

„Lebendigkeit entspringt aus unseren tiefsten Beziehungen zu anderen Menschen…"(Martin Sage)


Der Patient ist durch seine Erkrankung in einer extremen Situation gefangen und sein Leben besteht aus den damit verbunden Problemen. Oft versucht er mit skurrilen Verhaltensweisen Aufmerksamkeit zu bekommen.Angehörige wollen begleiten, unterstützen und benötigen die gleiche Aufmerksamkeit. Lebendige, authentische, echte und wohlwollende Begegnungen erleichtern jedem Menschen schwierige und belastende Situationen durchzustehen. Gerade in schwierigen Situationen von Leid, Schicksal und Schmerz braucht es nicht nur kommunikative Techniken, sondern die authentische, ehrliche, zwischenmenschliche Begegnung. Wenn wir gestalterisch in die Begegnung mit anderen Menschen gehen, können wir Stimmungen, Launen und Emotionen transformieren und jede Begegnung nicht nur zu einem unvergesslichen Erlebnis machen, sondern uns auch vor vielen Stimmungen und Launen anderer Menschen schützen.

In dem Praxisworkshop „Die Kunst der zwischenmenschlichen Begegnung" lernen Sie 10 kraftvolle Werkzeuge kennen, die Ihnen die Möglichkeit geben, jede Begegnung für alle zu einem großartigen Ereignis werden zu lassen. Sie lernen, sich vor unangenehmen Stimmungen zu schützen und diese zu transformieren. Lola Maria Amekor, die bereits auf dem 10. Bremer Palliativkongress 2017 viele Workshopteilnehmer begeistern konnte, ist Referentin auf diesem praxisorientierten Tagesworkshop in Münster. Zur Kursanmeldung verwenden Sie bitte das Anmeldeformular im pdf-Download.


Weitere Auskünfte unter 0172 / 688 79 14 oder per mail: IngoSchock@me.com 

Veranstaltungsort

Factory Hotel Münster
An der Germania Brauerei 5
48159 Münster

Kategorien

Ehrenamt Koordination Mediziner*innen Palliativ Care Pflege Sonstige

Zertifikatskurs "Beratungskompetenz für Case Manager"

Von Montag, 15.05.2017 bis Freitag, 08.12.2017

In immer mehr Bereichen des Gesundheits- und Sozialwesens, der Pflege und des Versicherungswesens wird Case Management zur Verbesserung der Versorgung von Menschen mit komplexem Versorgungsbedarf eingesetzt, so z.B.

-    in der Pflegeberatung

-    in der SAPV

-    in der Eingliederungshilfe

-    in der Jugendhilfe und

-    im Entlassungs- und Überleitungsmanagement der Krankenhäuser und Reha-Einrichtungen.


Case Manager/innen benötigen für ihre anspruchsvolle Aufgabe umfangreiche Kompetenzen, darunter insbesondere auch vielfältige Kommunikations- und Beratungskompetenzen und die Fähigkeit zur Selbstreflexion. Solche Kompetenzen und Fähigkeiten erwerben Case Manager/innen in unserem berufsbegleitendem Zertifikatskurs "Beratungskompetenz für Case Manager".


Der Kurs erstreckt sich auf 4 Wochenblöcke. Die einzelnen Seminare können auf Wunsch auch einzeln gebucht werden.


Mit Absolvieren des Kurses erlangt der Teilnehmer gleichzeitig auch die von der Deutschen Gesellschaft für Care und Case Management (DGCC) geforderten Zulassungsvoraussetzungen für eine Weiterbildung zum zertifizierten Case Manager (DGCC).

Veranstaltungsort

Hotel "Wyndham Garden"
Zu den Thermen 2
56112 Lahnstein

www.qualiges.de/weiterbildungen/zertifikatskurs-beratungskompetenz-fuer-case-manager-ab-mai-2017-koblenz.html

Kategorien

Koordination Palliativ Care Pflege

8. Braunschweig Palliative Care Tag am 10. Juni 2017

Am Samstag, 10.06.2017PALLIATIV - MEHR ANSPRUCH ALS WIRKLICHKEIT ?

"Muss ich ein Held sein, um das zu tun, wofür in angetreten bin?

Veranstaltungsort

Braunschweig
Boeselagerstraße 15
38108 Braunschweig

bsg-kongresse.de

Kategorien

Ehrenamt Koordination Mediziner*innen Palliativ Care Pflege

Der Tod – ein neuer Anfang? Visionen und Erfahrungen an der Schwelle des Seins

Am Donnerstag, 15.06.2017
Von 19:00 bis 21:00 Uhr

Vortrag


Es ist eine alte Beobachtung, dass todkranke Patienten manchmal Visionen oder halluzinatorische Erlebnisse haben, kurz bevor sie sterben. Karlis Osis und Erlendur Haraldsson führten eine große Vergleichsstudie in den USA und Indien durch, die diese Beobachtung in zwei großen Ländern mit sehr unterschiedlichen Kulturen und Religionen bestätigte. Die Studie basierte auf Interviews mit über 400 Ärzten und Krankschwestern, in beiden Ländern, über deren Beobachtungen sterbender Patienten, die kurz vor ihrem Tod von Visionen verstorbener Verwandter oder Engelwesen berichteten. Für gewöhnlich sagten diese jenseitigen Besucher der sterbenden Person, dass sie gekommen seien, um sie "abzuholen". Danach waren die Patienten "bereit zu gehen", und ihre Stimmung und ihr Wohlbefinden hellten sich auf. Dies schien unabhängig vom medizinischen Zustand des Patienten zu geschehen, wie Faktoren, die manchmal zu Halluzinationen führen. Hatten die Patienten kleine Einblicke in ein Leben erfahren, das auf sie wartete? Viele Fälle von Sterbebettvisionen und verschiedene Möglichkeiten und Interpretationen werden beschrieben und diskutiert. In einem Buch wurden die Ergebnisse in dieser ersten wirklich wissenschaftlichen Untersuchung der Erfahrungen des Sterbens "At the Hour of Death" ("Der Tod - ein neuer Anfang") zusammengefasst.


Prof. Dr. Erlendur Haraldsson

Erlendur Haraldsson ist ein international ausgewiesener Psychologie Professor Emeritus an der Universität von Island, Reykjavik, Studium der Philosophie an den Universitäten Islands, Kopenhagen, Edinburg und Freiburg; Psychologie ebenso in Freiburg und der Universität München. Promotion 1972 bei Prof. Hans Bender in Freiburg. Erlendur Haraldsson ist einer der erfahrensten Feldforscher weltweit. Seine groß angelegten Forschungsprojekte führten ihn in verschiedene Länder wie Indien, USA, Sri Lanka und Libanon. Autor mehrsprachiger Bücher, von denen fünf in englischer Sprache erschienen sind, drei in deutscher Sprache und einige in anderen Sprachen. Erlendur Haraldsson spricht fließend Deutsch.


Weitere Informationen siehe PDF/Download

Veranstaltungsort

DOMICIL Seniorenpflegeheim
Stresemannstraße 17
21335 Lüneburg

hospiz-verein-lueneburg.de/wordpress/wp-content/uploads/2016/12/Jahresprogramm-2017.pdf

Kategorien

Ehrenamt Jahresprogramme Koordination Mediziner*innen Palliativ Care Pflege Sonstige

Sterben, Tod und Trauer in der Kindertagesstätte und Schule empatisch und professionell begegnen

Am Samstag, 17.06.2017

Kursnummer: FB-17-04 / 1 tägige Fortbildung am Sa. 17.06.2017  (10:00-17:15 Uhr)


Kinder und Jugendliche bringen ihre Erfahrungen mit Krankheit, Sterben und Tod mit in die Kita bzw. Schule hinein. Nicht selten sind Fachkräfte im Berufsalltag zudem mit direkter Trauer nach einem Verlust konfrontiert. Unsicherheit gegenüber diesen Themen ist auch bei Fachkräften normal. Deshalb zielt die methodisch abwechslungsreiche Fortbildung darauf ab, hilfreiche Kommunikations- und Haltungsstrategien zu lernen, um Kinder, Jugendliche und ihre Eltern hilfreich zu unterstützen.


Zielgruppe: PädagogInnen, Lehrerinnen und ErzieherInnen aus Schulen und Kindertageseinrichtungen

Download

Datei: FB-17-04.pdf

Veranstaltungsort

Akademie Kinder-Hospiz Sternenbrücke
Sandmoorweg 62
22559 Hamburg-Rissen

www.sternenbruecke.de

Kategorien

Sonstige

Gemeinnützigkeitsrecht und Buchführung für Vereine

Am Samstag, 24.06.2017

In Kooperation mit dem Hospiz- und PalliativVerband Niedersachsen e. V. bieten wir an:


Gemeinnützigkeitsrecht und Buchführung für Vereine


Leitung: Dr. Isabella Löw


Informationen folgen ....

Kategorien

Ehrenamt Koordination

Palliative Care Plus - Fußreflexzonenmassage zur Symtomlinderung in der Versorgung schwerkranker Kinder

Am Montag, 26.06.2017

Kursnr.: FB-17-07 /1 tägige Fortbildung am 28.06.2017  (10:00-17:15 Uhr)


Besonders in der Pflege chronisch kranker Kinder und Jugendlicher und in der Palliativversorgung kann die Anwendung der Fußreflexzonenmassage bei viel Symptomen für Linderung sorgen. Die meisten haben schon davon gehört, wissen aber nicht genau, was es eigentlich ist. Die Fußreflexzonenmassage basiert auf Behandlungstechniken der Indianer, wurde 1938 erstmalig als Heilwissen für jedermann veröffentlicht und hat sich seitdem deutlich weiterentwickelt. Die Techniken sind sehr leicht erlernbar und können nach diesem Schnupperkurs bereits erfolgreich angewandt werden.


- Theoretische Grundlagen und Behandlung verschiedener Beschwerden z.B. Schmerzen und Erkrankungen der Wirbelsäule etc.


 

Download

Datei: FB-17-07.pdf

Veranstaltungsort

Akademie Kinder-Hospiz Sternenbrücke
Sandmoorweg 62
22559 Hamburg-Rissen

www.sternenbruecke.de

Kategorien

Koordination Mediziner*innen Palliativ Care Pflege Sonstige

Koordinationsseminar entsprechend SGB V §39a

Von Montag, 14.08.2017 bis Freitag, 18.08.2017

Referentin: Renate Lohmann, Dipl. Pädagogin, Palliativ Care Fachkraft, Mediatorin, Supervisorin (SG), seit 1998 selbstständig in Praxis für Mediation und Supervision, seit 2002 Leitung und Koordination des Ambulanten Hospizdienstes Oldenburg.


info_koordination_2017_8

ww.mediation-oldenburg.de/index.php?module=pagemaster&PAGE_user_op=view_page&PAGE_id=35&MMN_position=81:81

Kategorien

Koordination

Palliativmedizin für Ärzte Basiskurs

Von Freitag, 18.08.2017 bis Sonntag, 17.09.2017

Der Basiskurs und die 3 Aufbaumodule mit jeweils 40 Stunden bilden zusammen die Voraussetzungen zum Erwerb der Zusatzbezeichnung "Palliativmedizin", die von allen Ärzten mit Gebietsbezeichnung erworben werden kann.

Veranstaltungsort

Braunschweig
Boeselagerstraße 14
38108 Braunschweig

bsg-kongresse.de

Kategorien

Mediziner*innen

Seminartag "Was tun wenn's hakt?

Am Samstag, 19.08.2017

In Kooperation mit dem Hospiz- und PalliativVerband Niedersachsen e. V. bieten wir an:


"Was tun wenn's hakt?"


Seminartag für GruppenLeitende in der Hospiz- und Palliativarbeit - KoordinatorInnen oder VorständlerInnen


Leitung: Andrea Peschke


Informationen folgen...

Kategorien

Ehrenamt Koordination

Spiel- und Erlebnispädagogik in der Natur - für BegleiterInnen trauernder Kinder

Am Freitag, 25.08.2017

2-tägige Fortbildung


Erlebnisse in und mit der Natur zählen zu den wertvollsten Erfahrungen, die man als Kind machen kann. Das Spiel ist der Weg der Kinder zur Erkenntnis der Welt, in der sie leben. Alles was uns in der Natur begegnet ist Teil eines großen Ganzen. Der ewige Kreislauf, das Werden und Vergehen sowie der Wechsel der Jahreszeiten, hat eine stärkende und heilende Wirkung auf die menschliche Seele. Trauernde Kinder finden vor allem in der Natur Impulse für ihre Heilung.

Download

Datei: FB-17-02.pdf

Veranstaltungsort

Akademie Kinder-Hospiz Sternenbrücke
Sandmoorweg 62
22559 Hamburg-Rissen

www.sternenbruecke.de

Kategorien

Ehrenamt Koordination Palliativ Care Pflege Sonstige

Lehrgang zur/m Diplomierten Aromapraktiker/in

Von Freitag, 01.09.2017 bis Dienstag, 19.06.2018

Zertifizierte (gewerbliche) Profi-Ausbildung nach britischem Curriculum mit Prüfung unter ärztlicher Aufsicht


OPTIONAL: inkl. Befähigung zur „Erzeugung von kosmetischen Mitteln eingeschränkt auf die Erzeugung von Aromamischungen im Tätigkeitsfeld des/der Aromapraktiker/in“ 

Veranstaltungsort

Rising Soul Center
Grenzweg 23a
21629 Neu Wulmstorf

www.allaboutscents.de

Kategorien

Ehrenamt Jahresprogramme Koordination Mediziner*innen Palliativ Care Pflege Sonstige

Sterbebegleitung in der Altenpflege

Am Mittwoch, 13.09.2017

Ethische Herausforderungen


Tagung in Kooperation mit der Akademie für Ethik in der Medizin (AEM) und dem Deutschen Verband der Leitungskräfte von Alten- und Behinderteneinrichtungen (DVLAB)

Veranstaltungsort

Zentrum für Gesundheitsethik an der Ev. Akademie Loccum
Knochenhauerstraße 33
30159 Hannover

www.zfg-hannover.de/programme/tagungen

Kategorien

Ehrenamt Koordination Mediziner*innen Palliativ Care Pflege Sonstige

Refresher "Umgang mit Trauernden"

Am Samstag, 23.09.2017

In Kooperation mit dem Hospiz- und PalliativVerband Niedersachsen e. V. bieten wir an:


"Umgang mit Trauernden" Workshop für erfahrene MitarbeiterInnen

Leitung: Ute Reimann

Informationen folgen....

Kategorien

Koordination

Besondere Herausforderungen in der amb. (palliativen) Versorgung schwerkranker Kinder u. Jugendlicher

Am Mittwoch, 27.09.2017

3-tägige Fortbildung -


Am ersten Tag werden die aktuellen pflegerischen Probleme aus der amb. Versorgung thematisiert. Die folgenden Tage widmen sich der Herausforderung für Pflegende von Familien mit Migrationshintergrund und richten den Blick auf Unklarheiten im Zusammenhang mit der ärztlichen Delegation in der Häuslichkeit.


Die Fortbildung ist als Einheit konzipiert. Es ist jedoch auch möglich, an einzelnen Tagen teilzunehmen.

Download

Datei: FB-17-01.pdf

Veranstaltungsort

Akademie Kinder-Hospiz Sternenbrücke
Sandmoorweg 62
22559 Hamburg-Rissen

www.sternenbruecke.de

Kategorien

Mediziner*innen Palliativ Care Pflege

Schulung "Hospizsoftware"

Am Mittwoch, 11.10.2017

In Kooperation mit dem Hospiz- und PalliativVerband Niedersachsen e. V. bieten wir an:


Schulung "Hospizsoftware"


Leitung: Werner Sinz


Informationen folgen...

Kategorien

Ehrenamt Koordination

Möglichkeiten und Grenzen der sozialrechtlichen Beratung und sozialpädagogischen Unterstützung von Familien mit schwerkranken Kindern

Am Donnerstag, 12.10.2017

Sowohl im stationären Kinderhospiz, als auch in der ambulanten häuslichen Versorgung stellen sozialrechtliche Herausforderungen immer wieder Grenzen für eine optimale Pflege von schwerkranken Kindern dar. Das Kursangebot vermittelt Lösungsansätze, um die wesentlichen sozialrechtlichen "Klippen" zur Sicherstellung einer möglichst guten Pflege und Begleitung von schwerkranken Kindern zu "umschiffen".

Download

Datei: FB-17-05.pdf

Veranstaltungsort

Akademie Kinder-Hospiz Sternenbrücke
Sandmoorweg 62
22559 Hamburg-Rissen

www.sternenbruecke.de

Kategorien

Pflege

Fachtag: Kriegserbe in der Seele - Traumafolgen in der Sterbebegleitung

Am Freitag, 20.10.2017

Vorankündigung des Fachtages zum Thema: Kriegserbe in der Seele - Traumafolgen in der Sterbebegleitung


Informationen folgen...

Kategorien

Ehrenamt Koordination Mediziner*innen Palliativ Care Pflege Sonstige

Basisworkshop "Umgang mit Trauernden"

Am Samstag, 21.10.2017

In Kooperation mit dem Hospiz- und PalliativVerband Niedersachsen e. V. bieten wir an:


Basisworkshop in 3 Abschnitten "Umgang mit Trauernden"


Leitung: Ute Reimann


Teil 1: Samstag, 21.10.2017

Teil 2: Samstag, 28.10.2017

Teil 3: Samstag, 04.11.2017


Informationen folgen...


 

Kategorien

Ehrenamt Koordination

Palliative Care Plus - (Aus)Halten und (Mit-)Tragen. Die Begleitung von Familien mit lebensbegrenzt erkrankten Kindern aus individueller und systemischer Sicht

Am Mittwoch, 15.11.2017

Kursnr.: FB-17-08 /- 1 tägige Fortbildung am  Mi. 15.11.2017 (10:00-17:15)


Eine lebensbegrenzte Erkrankung und der Tod eines Kindes greifen dramatisch in das Leben betroffener Familien ein. Wie erleben Eltern, Geschwister und andere Bezugspersonen diese belastende Situation und was bedeutet es für sie als Individuen und als Tel der Familie? Die systemische Sichtweise nimmt nicht nur wahr, wie Trauernde mit ihrem Verlust umgehen, sondern auch, wie sich im Trauerprozess bestehende Beziehungen verändern und neu strukturieren. Ziel ist es, verschiedene  Zugänge zu den Themen Abschied, Sterben, Tod, Trauer und Leben zu finden, Grundlagen systemischer Zusammenhänge in Trauerprozessen kennenzulernen, die persönliche Haltung zu den benannten Themen zu reflektieren sowie Methoden für die tägliche Praxis an die Hand zu bekommen, um betroffene Familien angemessen begleiten zu können.

Download

Datei: FB-17-08.pdf

Veranstaltungsort

Akademie Kinder-Hospiz Sternenbrücke
Sandmoorweg 62
22559 Hamburg - Rissen

www.sternenbruecke.de

Kategorien

Koordination Mediziner*innen Palliativ Care Pflege Sonstige

Palliative Care Basiskurs 2017/2018

Von Montag, 20.11.2017 bis Freitag, 26.10.2018

Die Fortbildung wendet sich ausschließlich an Personen aus Gesundheitsfachberufen. Sie umfasst 160 Unterrichtsstunden und schließt mit einem Kolloquium ab.

Veranstaltungsort

Braunschweig
Boeselagerstraße 14
38108 Braunschweig

bsg-kongresse.de

Kategorien

Jahresprogramme Palliativ Care Pflege

Pflegerisches Schmerzmanagement für Kinder und Jugendliche

Am Montag, 27.11.2017

Kursnummer: PN-17-XIII


Die Weiterbildung umfasst 42 Unterrichtsstunden - Termin: Mo. 27.11.2017 - Fr. 01.12.17 - jeweils von 09.00 -17.15 Uhr -


Die Weiterbildungsinhalte orientieren sich am "Schmerztherapeutischen Curriculum" der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. (DGSS e.V) und dem "Expertenstandard Schmerzmanagement in der Pflege" des Deutschen Netzwerks für Qualitätssicherung in der Pflege. Ziel ist es, vorhandene pflegerische Kompetenzen im Bereich des pädiatrischen Schmerzmanagement zu erweitern. Die Teilnehmerinnen werden befähigt, die bedürfnisorientierte schmerztherapeutische Pflege von Kindern und Jugendlichen zu initiieren und zu gewährleisten. Zudem erwerben sie Voraussetzungen, Kinder und Jugendliche entsprechend ihrem Entwicklungsstand sowie deren Eltern/Zugehörige zu beraten und zu schulen.

Download

Datei: PN-17-XII-XIII.pdf

Veranstaltungsort

Akademie Kinder-Hospiz Sternenbrücke
Sandmoorweg 62
22559 Hamburg-Rissen

www.sternenbruecke.de

Kategorien

Palliativ Care Pflege

Kinder in ihrer Trauer verstehen und begleiten - Qualifizierung zur Kinder-, Jugend- und Familientrauerbegleitung

Am Donnerstag, 07.12.2017

Kinder und Jugendliche im Trauerprozess zu begleiten bedarf einer besonderen Sensibilität, da sie mit ihrer Trauer anders umgehen als Erwachsene. Trauernde junge Menschen und deren Familien werden durch Verlusterfahrungen aus ihrem inneren Gleichgewicht gerissen. Sie benötigen achtsame Begleiterinnen, die sich in die Erlebniswelt einfühlen können und über konkrete Unterstützungsmöglichkeiten im Trauerprozess verfügen, um den Kindern und Jugendlichen sowie ihren Bezugspersonen individuell angemessen zur Seite stehen zu können. Ziel der Weiterbildung ist die Befähigung der Teilnehmerinnen zu einer reflektierten Begleitung von trauernden Kindern und Jugendlichen, bei der die persönlichen, familiären und sozialen Voraussetzungen ebenso berücksichtigt werden wie kulturelle Rahmenbedingungen. Hierzu bedarf es nicht nur  der theoretischen Wissensvermittlung , sondern auch Reflexion eigener Verlusterfahrungen sowie Betroffenheit und persönlicher Trauerwege. Die Weiterbildung orientiert sich an den Zielen und Inhalten des Bundesverband Trauerbegleitung e.V.  


Zeitrahmen der Weiterbildung:


-  umfasst 220 Stunden und gliedert sich in  9 Kursblöcke à 20 Unterrichtsstunden inkl. Supervision


- der 1. Block beginnt am Do 07.12.2017 - 09.12.2017 (die weiteren Termine entnehmen Sie bitte aus der Datei)

Download

Datei: TB-17-III_Block-1.pdf

Veranstaltungsort

Akademie Kinder-Hospiz Sternenbrücke
Sandmoorweg 62
22559 Hamburg

www.sternenbruecke.de

Kategorien

Ehrenamt Palliativ Care Pflege Sonstige

Palliative Care Kurs für Pflegende

Von Montag, 15.01.2018 bis Freitag, 21.09.2018Palliative Care Weiterbildung für Pflegekräfte nach dem Basis-Curriculum (160 Stunden) nach M.Kern, M.Müller und K. Aurnhammer

Zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin.

Dieser Kurs ist anerkannt und registriert von der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) und entspricht den gesetzlichen Anforderungen (§39a SGB V, §132 i.V.m. §37b SGB V).
Der Kurs ist als Bildungsurlaub nach dem Niedersächsischen Bildungsgesetz anerkannt.

Termine:
15.1.-19.1.2018
6.3.-10.3.2018
29.5.-2.6.2018
17.9.-21.9.2018

Kosten: 1570,00 Euro ( im Preis enthalten Seminarunterlagen, Verpflegung und Getränke)

Veranstaltungsort

DRK Tagungshaus
Buchholzerstr. 76
30629 Hannover/Misburg

http://www.uhlhornhospiz.de/cfscripts/main_fortbildungen.cfm?auswahl=01.80

Kategorien

Palliativ Care Pflege

Palliativ Care bei Kindern

Von Donnerstag, 15.03.2018 bis Samstag, 09.03.2019

Qualifizierungsmaßnahme für die stationäre und häusliche Versorgung in der Kinderkrankenpflege


Inhalte:


Bei diesem Bildungsangebot handelt es sich um eine modularisierte Weiterbildung zur Pflege von schwerstkranken und behinderten Säuglingen, Kindern und Jugendlichen, die in der stationären und häuslichen Umgebung gepflegt, betreut und begleitet werden.


Weitere Informationen finden Sie im Flyer  oder auf der Internetseite des Betreuungsnetzes

Veranstaltungsort

Seminar- und Tagungshaus - Die Freudenburg
Amtsfreiheit 1a
27211 Bassum

www.betreuungsnetz.org

Kategorien

Palliativ Care Pflege